Übersicht

Neumünster

Gesundheitsprävention stärken: Wir unterstützen die Einrichtung eines Sozialmedizinischen Zentrums

Wie lässt sich Gesundheitsprävention vor Ort stärken, und welche Angebote braucht es dafür? Das Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster verfolgt dazu aktuell eine konkrete Projektidee: die Einführung eines Individuellen Präventionsmanagement-Programmes im Rahmen eines Sozialmedizinischen Zentrums Neumünster. Dieses Projekt wäre bundesweit Vorreiter in Sachen Prävention.

Einladung zur Bürgersprechstunde mit Gabriele Hiller-Ohm MdB

Was sind Ihre Wünsche und Hoffnungen, Ihre Sorgen und Probleme, wenn es um das Thema Wohnen und Mieten in Neumünster geht? Gemeinsam mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriele Hiller-Ohm lade ich Sie herzlich zu einer Bürgersprechstunde am Montag, den 01. Oktober von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr in das SPD-Parteibüro am Großflecken 75 ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Europaschulen stärken!

Zur Ablehnung des SPD-Antrages „Europaschulen in Schleswig-Holstein unterstützen“ am 13.06.2018 im Landtag, erklärt die Neumünsteraner Abgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber:

Fördermittel für das Bad am Stadtwald

Das Bad am Stadtwald hat für Neumünster eine besondere Bedeutung. Ein Stück Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger, ein Leuchtturm für die Gäste der Stadt. Da ist es besonders wichtig, dass die SWN sich für Modernisierung und Optimierung des Angebots engagieren.

Kirsten Eickhoff-Weber lädt zur Bürgersprechstunde ein

Am Freitag, den 14. Juli von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr steht Kirsten Eickhoff-Weber bei einer öffentlichen Bürgersprechstunde im SPD-Parteibüro am Großflecken 75 in Neumünster, für Fragen und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sofortprogramm des Landes für Sanierung von Sanitärräumen in Schulen

Bei seiner letzten Zusammenkunft in dieser Legislaturperiode hat der Landtag zehn Millionen Euro für ein drängendes Problem zur Verfügung gestellt. „Bei meinen zahlreichen Schulbesuchen in Neumünster und Boostedt war immer wieder auch der Zustand der Sanitärräume ein Thema. Hier besteht teilweise dringender Handlungsbedarf.“, berichtet die Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber.

Nachtragshaushalt 2017: Gute Nachrichten für Neumünster!

„Mit dem dritten Sitzungstag der 51. Landtagstagung geht die letzte Landtagssitzung der 18. Legislatur zu Ende. Es freut mich sehr, dass auch der beschlossene Nachtrag für das Haushaltsjahr 2017 wieder gute Nachrichten für Neumünster und meinen Wahlkreis 11 bedeuten.“

Perspektive für den DB-Standort Neumünster

„In der gemeinsamen Publikation „Schiene.SH“ schreibt Ronald Pofalla, unter der Überschrift „Eine Perspektive für Schleswig-Holstein“ u.a. „Auch das Instandhaltungswerk Neumünster hat eine lange Tradition. Für den Erhalt des Standortes setzen wir uns ein und prüfen intensiv verschiedene Möglichkeiten.“ Dieses Aussage begrüße ich sehr und freue mich über die damit verbundene Perspektive für die Beschäftigten am Standort Neumünster.

Landesmittel für das Friedrich-Ebert-Krankenhaus

Das FEK in Neumünster erhält vom Land 981.000 Euro für besondere Aufwendungen im Zusammenhang mit der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen. Damit honoriert das Land das große Engagement der Klinik und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit den Mitteln werden erhöhte Kosten z. B. für Dolmetscher, Untersuchungen oder zusätzliches Personal und Überstunden ausgeglichen.

Global denken – lokal handeln

"Dass der Jahresempfang des Dachverbands Bündnis Eine Welt SH e.V. in Neumünster stattfindet, freut mich sehr. Denn Neumünster hat sich auch auf den Weg gemacht ,,Fair Trade Stadt" zu werden. Dies verdanken wir vielen Akteuren und der Unterstützung von Bündnis eine Welt.", so Kirsten Eickhoff-Weber zu der heutigen Veranstaltung.

Land fördert Modernisierung der Kita Wittorf

„Dass hier in Neumünster der erste Förderbescheid des Landes übergeben werden kann, ist vor allem auch der zügigen Antragstellung der Stadtverwaltung zu verdanken“, so Kirsten Eickhoff-Weber als diesen Montag Sozialministerin Kristin Alheit den Förderbescheid über 250.000 Euro für den klimafreundlichen Umbau der Kita Wittorf übergab.

Termine