Übersicht

Boostedt

Minister lässt Boostedt auflaufen

"Boostedt ist vor vollendete Tatsachen gestellt worden. Die großen Anstrengungen der ehrenamtlich geführten Gemeinde in Sachen Konversion wurden einfach beiseite gewischt und die so dringend erforderliche Planungssicherheit hinten angestellt. Und der Innenminister hatte nicht den Anstand, dies den ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern in Boostedt direkt mitzuteilen und die Entscheidung in gemeinsamen Gesprächen zu beraten.", so Kirsten Eickhoff-Weber zu der beantragten Entfristung und Erweiterung der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rantzau-Kaserne in Boostedt, die der Gemeinde mit einem Schreiben vom 08. Mai durch das Gebäudemanagement Schleswig-Holstein mitgeteilt wurde.

Neue Entwicklungsmöglichkeiten für die Gemeinde Boostedt

„Gerade wenn kleine Gemeinden große Aufgaben zu bewältigen haben, müssen sie sich auf hauptamtliche Beratung und Hilfestellung verlassen können. Gerade hier in Schleswig-Holstein, mit vielen ehrenamtlich geführten Kommunen muss in allem Respekt zuverlässige Unterstützung sichergestellt werden.“, so Kirsten Eickhoff-Weber zum Antrag der SPD-Landtagsfraktion „Leistungen der Kommunen würdigen - Konversion der Rantzau-Kaserne in Boostedt unterstützen“, der am 27. April einstimmig vom Landtag angenommen wurde.

Boostedt: Bürgersprechstunde zum Thema „KiTa und Schule“

Bürgersprechstunde in Boostedt: Am Freitag, den 25. November von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr wird die SPD-Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber mit den Bürgerinnen und Bürgern über Zukunftswünsche und Herausforderungen zum Thema Kinderbetreuung und Bildung in Boostedt sprechen.

Rantzau Kaserne – Konversionsvorhaben direkt vor unserer Haustür

Schleswig-Holstein wird in den kommenden Jahren stark von der zweiten Welle der Strukturreform der Bundeswehr betroffen sein. Dies führt zu einer Reduzierung der Bundeswehr- standorte, zur Reduzierung von Dienstposten und von zivilen Beschäftigten bei Bundeswehr und Zulieferfirmen. Schleswig-Holstein hat zudem mit der die Herausforderung zu leben, dass bei uns sehr viele Bundeswehrstandorte betroffen sind. Für die Kommunen bedeutet dies enorme Veränderungen. Die Förderung von Konversionsstandorten bleibt unabdingbar für die Wirtschaftsentwicklung in Schleswig-Holstein.

Termine