Übersicht

Bildung

Bild: ElasticComputeFarm (Pixabay)

SPD unterstützt Hochschulanbindung von Neumünster

Kirsten Eickhoff-Weber, Heiner Dunckel: Hochschuleinrichtungen stärken nachweislich die Attraktivität von Städten und Regionen – sowohl in kultureller als auch in ökonomischer Hinsicht. Dies gilt sicherlich auch für Neumünster. Für Neumünster als Standort für die berufliche Bildung sollte gelten, dass mit einer Hochschulanbindung auch die berufliche Bildung gestärkt wird.

Landesentwicklungsplan ist wichtig für Neumünster

Ob Hochschulanbindung oder berufliche Bildung, der Landesentwicklungsplan für Schleswig-Holstein ist auch entscheidend für die Zukunft unserer Stadt. Es freut mich deshalb sehr, dass meine Anregung Stellungnahmen zum Entwurf des Landesentwicklungsplan abzugeben, die ich im Rahmen der Gründungsveranstaltung des Vereins zur Förderung der Hochschule Neumünster e. V. geäußert habe, auf fruchtbaren Boden gefallen ist. Die heutige Unterschriftenaktion in der Innenstadt, wird von einer Arbeitsgruppe aus der Wirtschaft organisiert, die den Verein zur Förderung der Hochschule Neumünster e. V. unterstützt.

Europaschulen stärken!

Zur Ablehnung des SPD-Antrages „Europaschulen in Schleswig-Holstein unterstützen“ am 13.06.2018 im Landtag, erklärt die Neumünsteraner Abgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber:

Sofortprogramm des Landes für Sanierung von Sanitärräumen in Schulen

Bei seiner letzten Zusammenkunft in dieser Legislaturperiode hat der Landtag zehn Millionen Euro für ein drängendes Problem zur Verfügung gestellt. „Bei meinen zahlreichen Schulbesuchen in Neumünster und Boostedt war immer wieder auch der Zustand der Sanitärräume ein Thema. Hier besteht teilweise dringender Handlungsbedarf.“, berichtet die Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber.

Schulen wollen Unterrichtsqualität steigern – auch Neumünster ist dabei

Schleswig-Holstein beteiligt sich in diesem Jahr am Projekt einiger Länder zur Erarbeitung von Vergleichsarbeiten (VERA) im 6. Jahrgang. In Klasse 3 und Klasse 8 sind schon heute alle Schulen dabei. Seit dem Frühjahr 2016 wird den Schulen im Land die Teilnahme an VERA 6 auf freiwilliger Basis angeboten. Die Ergebnisse ermöglichen Lehrkräften eine über die eigene Klasse und Schule hinausgehende objektive Einschätzung des Lernstandes ihrer Schülerinnen und Schüler.

Jugendberufsagentur erleichtert Weg in den Beruf

Hamburg hat es uns vorgemacht, und in Neumünster wurde jetzt ein großer Schritt gegangen, um möglichst allen Jugendlichen dabei zu helfen, den Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf zu bewältigen. In einer Zeit, in der in vielen Berufen der Fachkräftenachwuchs fehlt, kann hier mehr jungen Menschen der für sie beste Weg in die Fachausbildung gezeigt werden.“, so Kirsten Eickhoff-Weber zur Eröffnung der ersten Jugendberufsagentur des Landes durch Bildungsministerin Britta Ernst.

Duale Ausbildung – eine große Chance für Neumünster

Wie kann das Land Schleswig-Holstein die Fachkräftesicherung und Nachwuchsgewinnung im Handwerk unterstützen? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Besuchs der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein. Im gemeinsamen Gespräch mit Kreishandwerksmeister Michael Kahl und Geschäftsführer Carsten Bruhn ging es darum, wie Land und Betriebe Hand in Hand die duale Ausbildung stärken und damit dem kommendem Fachkräftemangel entgegenwirken können

Landtag beschließt Nachtragshaushalt: Mehr Personal für Neumünsters Schulen

Vom 16.-18. Juli kommt der Landtag in Kiel zu seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen. Dann wird auch ein Nachtragshaushalt beschlossen, der mehr Ressourcen für die Schulen zur Verfügung stellt, kündigte die Neumünsteraner Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber an. Auch die Schulen in der Stadt Neumünster werden profitieren. Mehr Lehrer gibt es für Gemeinschaftsschulen und Gymnasien, neu geschaffene Schulassistenzen für die Grundschule.

Oberstufen brauchen wir überall

Zur Kritik der Neumünsteraner CDU-Kreisvorsitzenden an den neuen Oberstufen an Gemeinschaftsschulen erklären die SPD-Landtagsabgeordneten Kirsten Eickhoff-Weber und Dr. Ralf Stegner: "Die Kritik des CDU-Kreisvorsitzenden ist unsachlich und egoistisch. Keine Kommune steht allein da. Eine gute Landesregierung hat das gesamte Land im Blick - gerade auch in der Bildungspolitik. Neumünster ist hier auch jetzt schon ein starker Standort - gerade auch als Berufsschulstandort."

Kirsten Eickhoff-Weber besucht Feierstunde der Europaklasse

Der erste öffentliche Termin nach ihrer Vereidigung zur Landtagsabgeordneten, führte Kirsten Eickhoff-Weber am vergangenen Freitag zur Europaklasse der Elly-Heuss-Knapp Schule. Dort überreichten ein Team aus acht angehenden Europaerzieherinnen und Europaerziehern, in einer kleinen Feierstunde, eine selbst ausgearbeitete, pädagogische Konzeption für einen deutsch-englisch-georgischen Kindergarten an Nino Lotishvili - einer an der EHKS ausgebildeten Erzieherin, die im Sommer 2012 wieder zurück in ihre Heimat Georgien geht.

Neumünster als Zentrum der beruflichen Bildung sichern und ausbauen

"Wer an Bildung spart, spart an der Zukunft. Ich will mich dafür stark machen, dass Neumünster die Stadt der beruflichen Bildung in Schleswig-Holstein bleibt und sogar noch weiter ausgebaut wird. Dazu gehört nicht nur eine wünschenswerte Hochschulanbindung, sondern ein gerechtes und ganzheitliches berufliches Bildungswesen.", so Kirsten Eickhoff-Weber.

Europäische Ausbildungsvielfalt an der Elly-Heuss-Knapp-Schule

„Die Zielsetzung ist klar“, erklärt SPD Direktkandidatin Kirsten Eickhoff- Weber nach dem gemeinsamen Besuch mit SPD-Landeschef Ralf Stegner an der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster. „Neumünster ist das Zentrum der beruflichen Bildung in Schleswig-Holstein – dies gilt es zu stärken und weiter auszubauen.“

Termine