Obdach- und wohnungslosen Menschen mit Respekt begegnen

„Auf der Straße zu leben, keine eigene Wohnung zu haben, nicht zu wissen wo man fĂŒr die nĂ€chste Nacht unterkommen kann, das GefĂŒhl unsichtbar und von der Gesellschaft nicht akzeptiert zu werden, das ist nach wie vor RealitĂ€t fĂŒr viele Menschen in Schleswig-Holstein. Deshalb begrĂŒĂŸe ich sehr, dass der LandtagsprĂ€sident Klaus Schlie und der Sozialausschuss diesen Empfang initiiert haben. Gut, dass diese Initiative auch im nĂ€chsten Jahr, dann in einer anderen Stadt, fortgefĂŒhrt wird“, erklĂ€rt Kirsten Eickhoff-Weber anlĂ€sslich des gestrigen Empfangs des LandtagsprĂ€sidenten in Kiel fĂŒr obdach- und wohnungslose MitbĂŒrgerinnen und MitbĂŒrger.